Basarbedingungen

Mit Annahme der zugeteilten Verkaufsnummer verpflichtet sich jeder Verkäufer folgende Regeln und Hinweise des Kinderbasars zu akzeptieren:

  • Bitte geben Sie nur Artikel ab, die Sie selber kaufen würden!
  • Die Ware muss sauber, gewaschen und nicht kaputt sein.
  • Bitte nur Saisonware! Im Frühjahr keine Wintersachen – im Herbst keine Sommersachen!
  • Anzahl Ware pro Verkäufernummer: 30 Kleidungsstücke und 3 Paar Schuhe. Die restlichen Sachen und Spielzeug sind unbegrenzt.
  • Zwei- oder mehrteilige Ware miteinander verbinden und zusammen auszeichnen.
  • Mehrere Kleidungsteile, die zusammengebunden mit einem Etikett ausgezeichnet sind, zählen als 1 Kleidungsstück.
  • Nicht zu den Kleidungsstücken zählen Schlafsäcke, Mützen, Socken und Strumpfhosen.
  • Nicht verkauft werden Stofftiere, Umstandsmode, VHS-Kassetten, Speiseteller, Kinderbesteck, Trinkbecher und hygienische Artikel, wie z. B. Milchpumpen, Töpfchen, Unterhosen, Fläschchen, Schnuller, Stilleinlagen usw.
  • Auf Kleiderbügel, die bereits mit der Ware gebracht werden, besteht kein Rückgaberecht.
  • Ware so verpacken, dass Einzelteile nicht verloren gehen.
  • Für Etiketten weißes, dickes Papier verwenden – Mindestgröße 3 x 3 cm – Verkaufsnummer in rot – Größe und Preis in schwarz
  • Etiketten bitte sorgfältig mit reißfestem Faden oder Etikettierpistole befestigen. Nicht tackern – keine Stecknadeln – keine Sicherheitsnadeln – keine Heftklammern.

kinderbasar basarbedingungen etikettenvorlage

  • Nur in 50 Cent Schritten ( 0,50 € / 1,00 € / 1,50 € / 2,00 € u.s.w ) auszeichnen.
  • Abgabe der Ware erfolgt in Wäschekörben oder Klappkisten, Kartons werden nicht angenommen. Jeder Korb muss mit der Verkaufsnummer auf A4-Blatt versehen werden.

Verkaufseinnahmen und Waren bitte umgehend vor Ort kontrollieren und Verluste bzw. Fehler sofort nach Erhalt (noch im Verkaufsraum) reklamieren. Nachträglich eingehende Reklamationen können nicht berücksichtigt werden.

Können Sie aus irgendeinem Grund Ihre Verkaufsnummer nicht nutzen, sagen Sie uns bitte spätestens einen Tag vor Abgabe der Ware ab. Ohne rechtzeitige Absage wird der Verkäufer vom nächsten Kinderbasar ausgeschlossen.

Rechtliches

Der Bockhorner Engel & Bengel e.V. kann den Verkauf der abgegebenen Ware nicht garantieren. Für den Verlust oder Beschädigung einzelner Artikel kann keine Haftung übernommen werden.

Die Organisation des Basars übernimmt der Bockhorner Engel & Bengel e.V. Die Haftung aller Mitwirkenden beschränkt sich daher in allen Fällen ausdrücklich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit nach BGB. Gewährleistung, Garantie und Umtausch werden für die verkauften Artikel ausgeschlossen.

Persönliche Daten der Teilnehmer werden entsprechend BDSG nur zum Zweck der Durchführung (Verkaufsabwicklung und Abrechnung), sowie der Information (Mitteilung der Basartermine) auf elektronischen Datenträgern gespeichert. Eine Weitergabe der persönlichen Daten an Dritte erfolgt zu keinem Zeitpunkt. Die Daten werden nach Abschluss des Basars im Rahmen der zur Verfügung stehenden technischen Möglichkeiten gelöscht.

Es wird eine Verkaufsgebühr von 15% der Einnahmen jedes Verkäufers erhoben. Diese wird von den Einnahmen jedes Verkäufers einbehalten, hier wird zur Vereinfachung der Abrechnung der Betrag auf volle 50 Cent abgerundet (z.B. Einnahmen 31,50 Euro abzgl. 15 % = 26,77 Euro – ausbezahlt werden 26,50 Euro). Der Reinerlös vom Warenverkauf sowie Kaffee- und Kuchenbuffet wird uneingeschränkt den Kinderprojekten der Gemeinde Bockhorn gespendet.

Download der Basarbedingungen der Kinderbasare

Basarbedingungen Frühjahrs-/Sommerbasar

Basarbedingungen Herbst-/Winterbasar

Letzte Änderung: 27. Juli 2017